Straßenbahn.

Zwei alte Damen. Ca. 70 Jahre jung.

Dame 1: „1. September. Heute vor 67 Jahren hat der zweite Weltkrieg angefangen.“

Dame 2: „So lang ist das schon her?“

(Pause)

Dame 2: „Da haben wir genuch gelitten. Mit den ganzen Fluchzeugen und so…“


3 Antworten auf “Straßenbahn.”


  1. 1 w 01. September 2006 um 16:28 Uhr

    manchmal habe ich angst davor dass du unbemerkt von mir auch in meiner straba oder meinem bus sitzt, mitprotokollierst und das umgehend bloggst, du else kling des öpnv!

  2. 2 Administrator 01. September 2006 um 20:45 Uhr

    was ich darum gäbe, den ganzen mist, den die leute in überbesetzten bussen und bahnen reden, eben nicht zu hören! aber selbst wenn ich mich vorher auf buch, zeitung oder aus dem fenster gucken konzentriert habe, reißen mich manche gespräche einfach aus der konzentration auf diese tätigkeiten. schlüsselreize. reizwörter. wie „zweiter weltkrieg“ z.b.

    ich hab jetzt einen iPod. vielleicht sollte ich mehr musik hören.

  3. 3 w 02. September 2006 um 16:02 Uhr

    ja, das spart nerven.
    obwohl ein battle mitunter sehr lustig sein kann,
    hatte ich gestern:
    http://myblog.de/waiting/art/4301607/Sommer_Sonne_Turkenhass#comm

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.