Jawbreaker.

Boat on a hill, never going to sea. Anchored to a fixer upper’s dream. This boat is beat, never gonna be a boat now. Thirsty sees the sea from high on ice plant. He keeps patching it and painting. Thinking about his pension plan. But the boat is out to pasture. Seems it never had a chance. I wanna be a boat. I wanna learn to swim. Then I‘ll learn to float. Then begin again. Begin again. Boat remembers the carpenter’s sure hand. Missing fishy flutter on it’s rudder. Sold at an auction, on a dolly ever since. Sometimes rainy days drop boyish wonder. 1

  1. Blake totally destroyed his voice for us, never forget that“ [zurück]


8 Antworten auf “Jawbreaker.”


  1. 1 kittencore 05. September 2006 um 12:20 Uhr

    Ich will einen Youth of Yesterday Blog.

  2. 2 Administrator 06. September 2006 um 15:18 Uhr

    ein reiner youth of yesterday-blog wäre aber doch auf dauer etwas langweilig.
    aber eine weile werde ich diese kategorie auch noch weiter bearbeiten.

    ist eigentlich irgendwem die christliche note im beitrag zu jawbreaker aufgefallen? ich hoffe doch. von wegen stellvertretung und so?

  3. 3 kittencore 06. September 2006 um 19:29 Uhr

    Anekdoten aus den 90ern, Rezensionen von verstaubten 7″s und youtube Videos sind NIEMALS langweilig.

  4. 4 Administrator 06. September 2006 um 20:04 Uhr

    naja, schon, aber ich will meinen weblog dazu nicht hergeben.
    als eigenständiger mitmach-weblog wäre sowas denkbar.

    aber, wer ist schon außer mir (und oma hass und zwei drei anderen) so alt, um sich daran beteiligen zu können.

  5. 5 oma hass 07. September 2006 um 11:29 Uhr

    Sach mal, was heisstn eigentlich: „Since the surgery, his has had a smoother singing voice.“?

  6. 6 Administrator 07. September 2006 um 12:12 Uhr

    äh, das heißt: schelchtes englisch.
    aber wo hast du das gelesen?

  7. 7 oma hass 07. September 2006 um 12:25 Uhr
  8. 8 kittencore 09. September 2006 um 11:14 Uhr

    Ich vermute mal, dass es „He has had a smoother singing voice.“ heissen soll, was ja auch stimmt.

    Für so ein Mitmach-Weblog könnte ich mich evtl. auch begeistern, obwohl ich aufgrund meines Alters wohl eher Anekdoten aus dritter Hand weitergeben würde.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.